International Trophy 2024

Gold bei der Women´s International Trophy 2024

Unser Altenburger Bock, Premium Pils und Karlis Kellerbier haben jeweils eine Goldmedaille bei der International Women´s Trophy 2024 geholt!

Neue Etiketten Altenburger Brauerei

Altenburger Bier im neuen Design und bewährtem Geschmack

Neues Design - bewährter Geschmack. Ab April erscheinen die Flaschenetiketten der Altenburger Brauerei im neuen Look. Die Neugestaltung setzt auf frische Farben mit klaren Linien und verbindet Tradition mit Innovation. Auch der Umweltschutz spielt dabei eine große Rolle. Mit der neuen Aufmachung setzt die Brauerei auf nachhaltige und umweltfreundliche Papieretiketten und verabschiedet sich von den bisherigen metallisierten Etiketten.

Die Einführung der neuen Flaschenetiketten ist ein weiterer Meilenstein für die familiengeführte Traditionsbrauerei. „Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn starten auch wir mit unseren Etiketten in eine neue Saison. Ab April sind unsere Brauspezialitäten sukzessive im neuen Outfit erhältlich. Wichtig war uns, die bekannten Farben für die einzelnen Bierstile beizubehalten und den Wiedererkennungswert zu erhöhen. So erstrahlt beispielsweise unser beliebtes Premium Pils künftig noch intensiver in seinem markanten Rot. Zudem war es uns wichtig, einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität zu gehen,“ so Geschäftsführer Bastian Leikeim.

Die Altenburger Brauerei engagiert sich seit vielen Jahren in den Bereichen Nachhaltigkeit, CO2-Reduzierung und Energieeffizienz. So wurden in den letzten drei Jahren eine Photovoltaik-Anlage errichtet, die Kälteanlage ersetzt und die Druckluftversorgung ausgetauscht. All diese Maßnahmen tragen zur Einsparung von Energie bei und reduzieren gleichzeitig den CO2- Fußabdruck der Brauerei. Aktuell arbeitet das Familienunternehmen an einem Transformationskonzept, um die vielfach international ausgezeichneten Biere künftig noch nachhaltiger zu brauen.

Über die Altenburger Brauerei

Die Altenburger Brauerei wurde 1871 gegründet und 1991 von der Familie Leikeim übernommen. Seitdem wird sie kontinuierlich modernisiert. Heute bietet die unabhängige Familienbrauerei mehr als 50 Mitarbeitenden einen sicheren Arbeitsplatz. Sie bezieht einen Großteil der Rohstoffe aus der Region und ist damit ein wichtiger Motor der lokalen Wirtschaft. Das mittelständische Unternehmen ist die am meisten ausgezeichnete Brauerei in Mitteldeutschland.

Wir brauen Champions!

Die Ergebnisse der European Beer Challenge™ 2024 in London haben uns erreicht.
Wir gehören zu Crème de la Crème der Brauereien Europas.

Die Experten Jury hat unser Altenburger Hell in der Kategorie Münchner Helles mit einer Goldmedaille bewertet.
Auch jeweils eine Goldmedaille erhielten unser Altenburger Bock in der Kategorie Maibock/Helles Bock sowie unser Altenburger Winterbier in der Kategorie Wiener Lager.
Jeweils Doppelgoldmedaillen holten sich unser Altenburger Premium Pils in der Kategorie Deutsches Pilsener und unser Altenburger Festbier in der Kategorie Oktoberfest/Märzen.

Wir freuen uns über diese Auszeichnungen, das lässt ein Brauerherz höherschlagen.
Ein Beweis dafür, dass das Zusammenspiel aus besten Rohstoffen aus der Region sowie pure Leidenschaft fürs Brauen ein ausgezeichnetes Bier mit hoher Qualität entstehen lässt. Denn nicht umsonst verwenden wir für unsere Biere Monstaber Hopfen, der Deutsche Hopfen Champion 2023. 

Die einflussreichsten Bierkäufer der Welt beurteilen die European Beer Challenge™, den wichtigsten von Bierkäufern bewerteten Bierwettbewerb, der in London stattfindet. Die Jury der European Beer Challenge™, bestehend aus erfahrenen Experten, analysiert die Einsendungen sorgfältig durch eine Blindverkostung. Dieser umfangreiche Prozess berücksichtigt alle Elemente jedes Bieres, einschließlich Aussehen, Geschmacksprofil, Aromen und Struktur.
Dieser unparteiische und gründliche Ansatz stellt sicher, dass jedes Bier objektiv verkostet wird und die Möglichkeit hat, mit den weltweit führenden Biermarken zu konkurrieren.Die für jedes Bier vergebenen Bewertungen werden dann zusammengestellt und die Biere mit der höchsten Bewertung in jeder Kategorie werden als Anerkennung ihrer Exzellenz mit der European Beer Challenge™-Medaille ausgezeichnet.

 

Altenburger  - neue Etiketten

Hopfen aus Altenburg gewinnt Gold

Altenburger Bier mit Deutschlands bestem Hopfen eingebraut – Deutscher Hopfenchampion 2023 aus dem Altenburger Land

Im Rahmen des Wettbewerbs „Deutscher Hopfen-Champion 2023“ wurden am 29. November in Nürnberg auf der BrauBeviale, eine der größten Investitionsgütermessen für die internationale Getränkewirtschaft, die besten Hopfen Deutschlands ausgezeichnet. Dabei konnte der Hopfenbetrieb Berthold aus Monstab (Landkreis Altenburger Land) den ersten Platz und somit die Goldmedaille in der Kategorie Bitterhopfen erringen. Für Christian Berthold, Hopfenbauer und Inhaber des Hofs, und seine Familie ist das eine riesige Freude. „Seit vielen Jahren bauen wir im Altenburger Land Hopfen mit Herzblut an“, betont Berthold, „es ist ein unglaublich schönes und wertschätzendes Gefühl, wenn sich die harte Arbeit durch so eine Goldmedaille auszahlt.“

Die Bonitierungskommission besteht aus Vertretern der gesamten Hopfen- und Brauwirtschaft. Der Fokus der Blind-Bewertung liegt dabei auf den Inhaltsstoffen und der Aromaausprägung. Bastian Leikeim, Geschäftsführer und Inhaber der Altenburger Brauerei, freut sich ebenfalls: „Für uns war und ist die heimische Landwirtschaft ein tragender Pfeiler unseres Wirtschaftens. Das wir nur mit besten Rohstoffen aus unserer mitteldeutschen Heimat brauen, ist für uns selbstverständlich. Das unser verwendeter Hopfen aus unserem Landkreis der beste Deutschlands ist, freut mich umso mehr.“

Damit zeigt sich erneut, wie die Zusammenarbeit auf lokaler Ebene zu Spitzenleistungen führen kann. Die Biere der Altenburger Brauerei werden seit Jahren international ausgezeichnet. So konnten allein in diesem Jahr über 20 Preise für die verschiedenen Bierspezialitäten gewonnen werden.

Über die Altenburger Brauerei

Die Altenburger Brauerei wurde 1871 gegründet und 1991 von der Familie Leikeim übernommen. Seitdem wird sie kontinuierlich modernisiert. Heute bietet die unabhängige Familienbrauerei mehr als 50 Mitarbeiter*innen einen sicheren Arbeitsplatz. Sie bezieht einen Großteil der Rohstoffe aus der Region und ist damit ein wichtiger Motor der lokalen Wirtschaft. Das mittelständische Unternehmen ist die am meisten ausgezeichnete Brauerei in Mitteldeutschland.

 

Bester Hopfen aus dem Altenburger Land

 

Bildquelle: Altenburger Brauerei; von links nach rechts: Bastian Leikeim (Geschäftsführer und Inhaber Altenburger Brauerei), Christian und Marie Berthold (Hopfenbetrieb Berthold)

Pressekontakt
Bastian Leikeim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 03447 3129 11

Team beim Anstoßen

Ein neuer Biergenuss nach alter Tradition: Karli’s Kellerbier aus der Altenburger Brauerei

Bierliebhaber können sich freuen. Die Altenburger Brauerei startet mit einer neuen und ganz persönlichen Spezialität in den Frühling: Karli’s Kellerbier. Das naturtrübe Bier zeichnet sich durch seinen besonders milden Geschmack, eine hohe Trinkfreude sowie die strahlende gold-orange Farbe aus. Es blickt auch auf eine lange Geschichte zurück.

Bastian Leikeim, Geschäftsführer und Inhaber der Altenburger Brauerei, freut sich: „Unser neues Karli‘s Kellerbier widmen wir einem der ersten Braumeister der Altenburger Brauerei, unserem Karl Saxl. Unter seiner Federführung wurde unser denkmalgeschütztes Sudhaus in den Jahren 1913/14 errichtet in dem bis heute die Altenburger Bierspezialitäten in den Kupferkesseln von damals gebraut werden.“

Das Brauerteam hat lange an der neuen Spezialität getüftelt. Felix Loschinski, Braumeister der Brauerei, erklärt: „Für unser Karli sind wir auf die Suche nach den hundertjährigen Brauaufzeichnungen von Karl gegangen. Dabei haben wir ein spannendes Rezept meines Vorgängers gefunden und es mit Rohstoffen aus unserer mitteldeutschen Heimat nachgebraut. Wir verstehen das Bierbrauen noch als richtiges Handwerk, bei dem die Qualität an oberster Stelle steht. Gleichzeitig möchten wir kreativ sein und zeigen, wie vielfältig Bier sein kann. Natürlich macht es beim Brauen Spaß, zu Experimentieren und alte Rezepte neu zu interpretieren.“

Mit seinen schlanken 4,9 Vol. -% Alkohol reiht sich das Bier in die Riege unserer Spezialitäten wie Altenburger Pils und Helles ein. Da es naturbelassen und somit unfiltriert ist, sind noch besonders viel der wertvollen Inhaltsstoffe enthalten. Ab jetzt ist das Bier im Online-Shop der Brauerei und ab 20. Februar 2023 im Einzelhandel erhältlich.

Über die Altenburger Brauerei
Die Altenburger Brauerei wurde 1871 gegründet und 1991 von der Familie Leikeim übernommen. Seitdem wird sie kontinuierlich modernisiert. Heute bietet die unabhängige Familienbrauerei mehr als 50 Mitarbeiter*innen einen sicheren Arbeitsplatz. Sie bezieht einen Großteil der Rohstoffe aus der Region und ist damit ein wichtiger Motor der lokalen Wirtschaft. Das mittelständische Unternehmen ist die am meisten ausgezeichnete Brauerei in Mitteldeutschland.

 

Team beim Anstoßen

Bildquelle: Altenburger Brauerei; von links nach rechts: Katja Sperling (Prokuristin), David Sperling (Biersommelier) und Bastian Leikeim (Geschäftsführer und Inhaber) beim Anstoßen mit dem neuen naturtrüben Kellerbier.

Pressekontakt
Bastian Leikeim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 03447 3129 11

Brauereichef Bastian Leikeim gehört zu den 10 besten Biersommeliers der Welt

Brauereichef Bastian Leikeim gehört zu den 10 besten Biersommeliers der Welt

Bastian Leikeim gehört zu den zehn besten Biersommeliers der Welt. Am 11. September 2022 sicherte er sich bei der 7. Weltmeisterschaft der Biersommeliers in München einen Platz unter den Top 10. Der Brauereichef trat im Jahr 2019 zum ersten Mal im deutschen Nationalteam bei der Weltmeisterschaft an. Mit seiner gesammelten Erfahrung und viel Training hat er nun den Sprung von Platz 12 in die Biersommelier-Elite geschafft.

„Bier ist meine Leidenschaft und ich bin noch immer überwältigt von dieser Spitzenplatzierung. Top 10 weltweit ist für mich der Biersommelier-Olymp und ich bin wahnsinnig stolz und dankbar, nun dazugehören zu dürfen. Es war ein spannender und aufregender Tag mit Bierenthusiasten aus aller Welt, der mir lange in Erinnerung bleiben wird.“, so Bastian Leikeim.

Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb messen sich Biersommeliers aus der ganzen Welt in verschiedenen Disziplinen. Die Konkurrenz war groß: In München starteten dieses Jahr 81 Teilnehmer*innen aus 18 Nationen und von vier Kontinenten. Voraussetzung für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft ist die Qualifikation für das jeweilige Nationalteam. Hierfür hatte sich Bastian Leikeim bei der deutschen Meisterschaft der Biersommeliers am 20. November 2021 im bayerischen Gräfelfing einen Platz unter den Top 10 gesichert.

Das Fachwissen der Teilnehmer wird bei der Weltmeisterschaft in verschiedenen Durchläufen geprüft und bewertet. Dabei werden sowohl theoretische Grundlagen rund ums Bier als auch sensorische Fähigkeiten getestet. Dazu gehören unter anderem das Erkennen von Bierstilen und von sogenannten Fehlaromen. Aber auch die Blindverkostung sowie die Bierpräsentation spielen eine wichtige Rolle.

Begleitet wird der Wettbewerb von einer hochkarätigen Jury aus prominenten Persönlichkeiten der Biersommelier-Szene sowie der Braubranche.

Der Biersommelier

Bastian Leikeim hat seine Prüfung zum Biersommelier im Jahr 2015 absolviert. Während der Ausbildung wird detailliertes Bierwissen vermittelt und die Sensorik tiefgründig erforscht. Der Biersommelier hat sich in der Braubranche zu einer festen Größe etabliert und sich auch über die Fachkreise hinweg einen Namen gemacht. Er leistet wertvolle Arbeit für das Kulturgut Bier und hat maßgeblichen Anteil an dessen Imagesteigerung.

Die besonderen Fähigkeiten eines Biersommeliers werden im jährlich wechselnden Turnus bei der deutschen Meisterschaft sowie der Weltmeisterschaft gewürdigt. Veranstaltet und durchgeführt werden die Meisterschaften von der Doemens Akademie aus Gräfelfing. Die Weltmeisterschaft findet an international wechselnden Austragungsorten statt.

Brauereichef will Weltmeistertitel nach Altenburg holen

Nächster Stopp: Weltmeisterschaft. Bastian Leikeim, Chef der Altenburger Brauerei, tritt am 11. September 2022 bei der 7. Weltmeisterschaft der Biersommeliers in München an. Das Ziel ist klar: Den Titel nach Altenburg holen.

Top-Ausbildungsunternehmen

Altenburger Brauerei ist TOP-Ausbildungsunternehmen der IHK Ostthüringen 2022

Ausgezeichnetes Bier trifft auf beste Ausbildung!

Suche

Weitere News...

ALTENBURGER. WAS DENN SONST?

Search